Back to All Events

Trüffeljagd Lab: Innovationswerkstatt für Fleischer


  • Berlin Deutschland (map)

Wie können wir neue Talente für unseren Betrieb akquirieren und langfristig behalten?

Praxisevent für die Metzgerei der Zukunft:
Erfolgreiches Personalmanagement für Metzgereien

Das Arbeiten in einer Metzgerei kann kreativ und erfüllend sein und doch wird es immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter für deutsche, österreichische und schweizer Betriebe zu gewinnen. Genau diesem Thema widmete sich das erste Trüffeljagd Lab.

Bei dem Format handelt es sich um einen praxisorientierten Workshop, bei dem die Teilnehmer innerhalb von zwei Tagen Lösungen auf die Frage “Wie können wir neue Talente für unseren Betrieb akquirieren und langfristig behalten?” finden. Mit Hilfe von professionellen Coaches und der Kreativmethode „Design Thinking“ betreiben die Teilnehmer qualitative Forschung mit den direkten Nutzern, entwickeln konkrete Ideen für den eigenen Betrieb und lassen diese von Testern auf den Prüfstand stellen. Das Ziel ist es, die Erfolgs- und Zukunftsfähigkeit der Ideen zu überprüfen und sich auf die Umsetzung vorzubereiten.

„Im „Trüffeljagd Lab“ lernen Fleischer, wie sie eigene kreative Ideen entwickeln sowie individuelle, innovative Konzepte für ihre Betriebe erarbeiten und für die Umsetzung planen“, sagt Frank Kühne, Vorstand der Adalbert-Raps-Stiftung. „So können sie den veränderten Erwartungen ihrer zukünftigen Mitarbeiter einfallsreich und bedarfsgerecht begegnen.“
 

Rückblick:

Sonntag, 26.03.2017

Ganz am Anfang, vor fast sechs Jahren, sind Jiri Brandt, Samuel Levie und Geert van Wersch noch von vielen alteingesessenen Fleischern belächelt worden. Inzwischen jedoch ist vor allem den drei Niederländern zum Lachen zumute, denn ihre neu gegründete Metzgerei „Brandt & Levie“ hat sich binnen kürzester Zeit zu einer der angesagtesten Adressen in Amsterdam entwickelt. Mehr noch: Genau wie „Kumpel & Keule“ in Berlin oder „Naše Maso“ („Unser Fleisch“) in Prag gehört das Trio heute zu jenen jungen Vorzeige-Metzgern, die das alte Handwerk gerade neu erfinden – mit viel Leidenschaft, radikaler Transparenz und einem Sinn für Qualität.

Wie so viele dieser Überzeugungstäter sind auch Jiri Brandt, Samuel Levie und Geert van Wersch Quereinsteiger: Die gelernten Köche reisten 2011 nach Italien, um dort von Metzger-Legenden wie Dario Cecchini die Kunst der Wurstherstellung zu lernen. Zurück in den Niederlanden tüftelten sie unermüdlich an eigenen Rezepten – mit Fleisch von einheimischen Schweinen. Als erstes wurden Spitzenköche und Feinkostläden auf ihre Würste aufmerksam, wenig später entdeckten die Medien die drei jungen Männer. „Und von da an ist alles rasend schnell gegangen“, erzählt Geert van Wersch. 

Beim Trüffeljagd Lab der Adalbert-Raps-Stiftung sprach der Gründer über die Schlüssel für den steilen Erfolg von „Brandt & Levie“. Außerdem erklärte Geert van Wersch, wie das Start-up seine Mitarbeiter auswählt, wie es mit ihnen umgeht, und wie es sie motiviert.
 

Montag und Dienstag, 27. - 28.03.2017

Die Teams nahmen alle Aspekte des sich verändernden Arbeitsmarktes unter die Lupe und interviewten potentielle Talente mit unterschiedlichen Bedürfnissen, um sie besser zu verstehen und Chancen für Lösungsansätze zu entdecken. Daraufhin entwickelten die Gruppen mittels kreativer Methoden innovative Ansätze und frische Ideen. Ob Produkte oder Dienstleistungen: Die vielversprechendsten Konzepte wurden als schnelle und einfache „Prototypen“ greifbar gemacht, um die Reaktionen von ausgewählten Testern zu prüfen. Den Abschluss bildete eine konstruktive Feedback-Runde mit Konsumenten und Experten der Lebensmittelbranche.

Impressionen

 

 

Earlier Event: January 29
Dritte Trüffeljagd
Later Event: August 20
Trüffeljagd Kopenhagen