Back to All Events

Trüffeljagd Kopenhagen


  • Kopenhagen Dänemark (map)

Werden Sie Trüffeljäger!

Das Inspirationsevent für die Metzgerei von morgen! Die Adalbert-Raps-Stiftung präsentiert erstmals in Kopenhagen die neuesten Entwicklungen der Branche im einzigartigen Format.

Bei der klassischen Trüffeljagd suchen abgerichtete Schweine oder Hunde nach dem teuersten Pilz der Welt. Bei unserer Trüffeljagd hingegen wollen wir der Zukunft des Metzgerhandwerks nachspüren.

Bereits 3 Mal hat die Trüffeljagd in Berlin stattgefunden. Doch ist unser Netzwerk mittlerweile so stark und international gewachsen, dass wir beschlossen haben die Herausforderungen des Handwerks zum ersten Mal auch international zu betrachten.

In Kopenhagen, der Geburtsstätte des BUTCHER’S MANIFESTO, wollen wir gemeinsam mit Ihnen länderübergreifende Allianzen schmieden. Hier nutzen wir die Gelegenheit und knüpfen an das 2. Treffen des BUTCHER’S MANIFESTO und an das Copenhagen Cooking Festival an. Dementsprechend widmen wir diese Trüffeljagd den internationalen Vorreitern und Innovationen des Metzgerhandwerks und der Kulinarik.

Durch das Festival, durch dänische Metzger und durch die Verkostung nordischer Aromen, lernen wir über den Tellerrand hinaus zu blicken und erfahren mehr über lokale Trends und die kulinarische Kultur Dänemarks.

Die Veranstaltung wird von einem Übersetzer begleitet, sodass Englischkenntnisse nicht zwingend notwendig sind.

Unser Flyer zum Download

Programmüberblick

Sonntag, 20.08.2017

Der erste Tag steht im Zeichen des Kennenlernens. Wir stellen uns vor, erfahren mehr über einander und beschließen den Tag mit einem Kennenlerndinner mit dem BUTCHER’S MANI FESTO im Folkets Madhus.

Montag, 21.08.2017

Vormittags hören wir spannende Vorträge von Metzgerkollegen aus aller Welt: Michael Museth, Nicole Hasler, Jack Matusek und Kate Hill. Nachmittags erforschen wir gemeinsam das Copenhagen Cooking Festival und beschließen den Tag in der Copenhagen Distillery.

Dienstag, 22.08.3017

 

Adam Danforth aus Ashland, Oregon in den USA, handelt ganz nach dem Motto „besser weniger Fleisch aber dafür besseres Fleisch essen“.

Er hält weltweit Workshops zu den Themen Metzgerhandwerk und Fleischwirtschaft, u.a. für die Oregon State University und die National Bison Associationen.

Um seinem Motto gerecht zu werden, pflegt er enge Verbindungen zu Landwirten und verwertet auch weniger gefragte oder ältere Tiere. Der renommierte US-amerikanische Fleischer, Dozent und Schriftsteller arbeitet auch speziell mit selbstständigen Landwirten zusammen, die Tiere nur für den Eigenbedarf schlachten. Dies verschafft ihm intensive Einblicke in die Bedürfnisse der Landwirte, besonders für diejenigen, die zum erstem Mal ein Tier töten.

Adam bringt uns seine Philosophie in einem gemeinsamen Workshop näher. Dabei zerlegen wir gemeinsam nach dem Nose-to-Tail-Prinzip Ziegen. Noch am selben Tag verkosten wir mittags und abends diese außergewöhnlichen Schnitte in köstlich zubereiteten Gerichten.

Mittwoch, 23.08.2017

Wer mag, kann nach dem Frühstück die dänische Hauptstadt bei einer gemeinsamen Tour durch Kopenhagen entdecken. Im Anschluss individuelle Abreise.

Wer kann mitmachen?

Die Trüffeljagd richtet sich an alle interessierten und aufgeschlossenen Metzger, Landwirte und Jungunternehmer in der Fleischbranche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.